Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

(1) Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge im Zusammenhang mit dem Ankauf von Ware zwischen der Harlander.com GmbH & Co. KG, Abteilung liveankauf.de, Gewerbering 18, D-86698 Oberndorf am Lech (persönlich haftende Gesellschafterin: Harlander Verwaltungs GmbH, diese vertreten durch d. Geschäftsführer Michael Harlander),
Telefon +49(0)9090-9664-0 (Zentrale), Telefax +49(0)9090-9664-10, eMail info@harlander.com , telefonisch erreichbar: Montag bis Freitag von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr (außer an Feiertagen).
Handelsregistereintrag: Registergericht Augsburg, HRA 16141,
Umsatzsteuer-ID: DE257510978

- nachfolgend „Anbieter“, „wir“ oder „uns“- genannt -

und dem Kunden. Soweit nicht anders vereinbart, wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen.

2. Ankaufbare Geräte

a) Wir kaufen nur technische Geräte der angegebenen Gerätearten an.
b) Der Kunde versichert, dass er Eigentümer der Geräte ist und kein Dritter Rechte an den Geräten hat.
c) Wir kaufen nur von Kunden aus Deutschland an.

3. Vertragsschluss

a) Der Kunde macht auf unserer Internetseite Angaben zu seinem Gerät. Hierzu werden Artikelmerkmale und Zustandsbeschreibungen abgefragt. Der mögliche Ankaufspreis wird dabei je nach Geräteart gleich live angezeigt oder es kann über einen Anfragebutton der mögliche Ankaufspreis bei uns erfragt werden.

b) Der Kunde kann durch Betätigen des Buttons „Jetzt für x EUR verkaufen“ den Artikel in den Verkaufskorb geben. Bei der manuellen Anfrage senden wir dem Kunden einen Link zum Verkaufskorb, der den angebotenen Artikel mit unserem Preisangebot beinhaltet. Zum Abschluss des Verkaufsvorgangs klickt der Kunde den Button „Verkauf über X EUR bestätigen“.

c) Zur Überprüfung sendet der Kunde das/die Geräte auf eigene Gefahr an uns ein. Wenn sich ein Gesamt-Ankaufspreis von über 20 EUR ergibt, stellen wir zur Einsendung Paketmarken von DHL zur Verfügung. Unfrei eingesandte Pakete können durch uns abgelehnt werden. Mit dieser Paketmarke sind einzelne Pakete bis 500 EUR versichert, vorausgesetzt die Pakete sind entsprechend der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der DHL verpackt. Eine höhere Versicherung kann der Kunde abschließen.

d) Unsere Annahme erfolgt nach Prüfung der eingesandten Ware durch Mitteilung des Kaufes (per E-Mail) oder durch Überweisung des Kaufpreises. Der Kaufvertrag kommt erst mit der Annahme zustande. Die Prüfung der Ware erfolgt innerhalb von einer Woche nach Eingang bei uns.

e) Der Kunde ist an das Verkaufsgebot zwei Wochen nach Übersendung des Kaufangebots gebunden.

f) Wir können das Ankaufsangebot ablehnen oder ein neues Ankaufsangebot abgeben, wenn die Ware nicht dem angegebenem Zustand oder Modell entspricht, oder die Ware erst später als zwei Wochen nach dem Kaufangebot bei uns eingeht. Der Kunde kann dann entscheiden, ob wir die Ware auf seine Kosten zurücksenden sollen, oder wir diese entsorgen können.
Bei abweichender Ware können wir auch ein geändertes Kaufangebot unterbreiten. Nimmt der Kunde dieses nicht an, senden wir die Ware auf Kosten des Kunden zurück.

4. Ankaufspreis, Versandkosten, Einsendung

a) Der Kaufpreis beinhaltet eventuell anfallende Umsatzsteuer und Verpackung durch den Verkäufer. Versandkosten sind im Kaufpreis nicht enthalten.
b) Der Kunde soll die Ware nach Abgabe seines Kaufangebots umgehend an uns einsenden.
c) Der Gefahrenübergang erfolgt nach Eingang der Ware bei uns, wenn diese in dem Angebotenen Zustand eingeht und auch keine anderweitige Ware als angeboten eingeht.

5. Zahlung

Die Bezahlung leisten wir innerhalb von zwei Wochen nach Eingang der Ware durch Überweisung auf das vom Kunden angegebene Konto.

6. Haftung

a) Soweit nicht schriftlich anders vereinbart können wir für auf den Geräten befindliche nicht gelöschte Daten keine Haftung übernehmen, auch nicht für nicht entfernte SIM-Karten. Für Schäden durch eine missbräuchliche Verwendung von Daten oder SIM-Karten haften wir nicht. Der Haftungsausschluss gilt auch wenn der Kauf nicht zustande kommt, oder die Ware entsorgt wird.

b) Sofern wesentliche Pflichten aus dem Vertrag betroffen sind, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet, ist die Haftung des Anbieters bei leichter Fahrlässigkeit auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt.
c) Bei der Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen ausgeschlossen.
d) Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Der Anbieter haftet insoweit weder für die ständige bzw. ununterbrochene Verfügbarkeit noch die fehlerhafte Funktion der Webseite.

Stand: September 2012